Home | english  | Impressum | KIT

2. Platz in SwissLitho’s “Young Researcher Idea Competition” für Simon Hettler

YRIC_Bild

 

Die SwissLitho AG, ein in Zürich basiertes Nanotechnologie Startup-Unternehmen hat zum ersten Mal einen Ideenwettbewerb für Nachwuchswissenschaftler ausgeschrieben, bei dem innovative und originelle Ideen für die Anwendungsmöglichkeiten einer nanoskaligen heizbaren Spitze - der zentralen Komponente des NanoFrazors der SwissLitho AG - gefragt waren. Unter über 100 Teilnehmern wählte eine neutrale Jury die besten Ideen aus, welche mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 US$ prämiert wurden. Darüber hinaus konnten die Gewinner am von SwissLitho und IBM Research Zürich gemeinsam organisierten 3. „Thermal Probe Workshop“ teilnehmen und ihre Ideen präsentieren.

Im Rahmen des Workshops wurde Simon Hettler, Postdoktorand am Laboratorium für Elektronenmikroskopie am KIT, für seinen Vorschlag „Dreidimensionale Phasenplatten für die Transmissionselektronenmikroskopie“ mit dem 2. Preis in Höhe von 3.000 US$ ausgezeichnet. Die Idee nutzt die einzigartigen Möglichkeiten des NanoFrazors, dreidimensionale Strukturen herzustellen, welche nötig sind um mit Hilfe von Phasenplatten neuartige Elektronenstrahlformen zu erzeugen. Alle Gewinner des Wettbewerbs haben nun die Möglichkeit mit Hilfe von Wissenschaftlern der SwissLitho AG an der Realisierung ihrer Ideen zu arbeiten.

Für weitere Informationen siehe: http://www.swisslitho.com/